Podcast

Podcast

Finally! Ich kann es noch immer nicht glauben, aber mein Podcast ist live gegangen!

Ich habe den Sprung endlich gewagt und meine Stimme zum Besten gegeben! Wohoooo!
Auch wenn ich es ungern zugebe, aber das Ganze hat nun knapp ein Jahr gedauert … damals ist schon die Idee entstanden und seither habe ich es immer irgendwie nicht „geschafft“. Erst wusste ich nicht wie ich ihn nennen soll, dann wusste ich nicht, mit welchem Thema ich starten soll bzw. war der Meinung, dass er einen roten Faden haben sollte – durch alle Folgen hinweg – für immer. Haha – Ist klar 😉
Also irgendwie war ich auf der Suche nach einem Leitfaden – oder Leitblanken? Ich weiß es nicht. 

Fakt ist: ich habe mich nicht getraut zu starten.
Heute weiß ich das. Vermutlich wussten das auch schon einige vor mir. 

So oder so: Ich bin super stolz und auch froh darüber, dass ich mich dafür selbst so feiern und freuen kann. Denn das war oder ist nicht immer so. Oft übersehe ich meine Kompetenzen und meine Erfolge. Aber dazu wann anders mal mehr…

Zurück zum Podcast: Mein Intro ist selbstredend … wer bin ich, was bringt mich dazu wo ich heute stehe usw… 😉
In Folge 2 geht es um den Valentinstag – der Tag an dem mein Podcast live ging. Tadaaa – wie passend (sorry, auch dafür feiere ich mich ;)).
Ich mochte den Valentinstag nie – sei es als ewige Single-Dame oder auch weil es so ein vorgegebener kommerzieller Tag ist, an dem man gerade „dann“ mit dem Partner happy sein soll? Nein. Das ist irgendwie Murks. Für mich ist klar, dass man eine Partnerschaft nicht an einem bestimmten Tag feiern sollte. Dennoch wurde mir bewusst, dass es mir schon gefällt, dass ich an dem Tag nicht alleine (als Single-Dame wie all die Jahre zuvor) auf der Couch verbringen muss, sondern den Abend gemütlich zu zweit verbringen kann – ohne Erwartungen oder Vorgaben – einfach zum gemeinsamen Sein.
Ahja und beinah hätte ich es vergessen zu erwähnen: Meine Lösung vor ein paar Jahren (als ich Single war) lautete: Freunde zusammentrommeln! Ich habe angefangen jedes Jahr am 14.02. meine Freunde zusammen zu bringen und einen netten Abend zusammen zu verbringen.
Warum soll es nur ein Tag für Paare sein?
Diese Idee fand sehr guten Anklang und wir hatten immer eine feine Zeit! Und übrigens: es gab sogar auch zeitweise Paare, die sich dazu gesellt haben. Das habe ich besonders gefeiert.
Vielleicht ist das ja auch eine Idee für dich?

Wie stehst du zum Valentinstag? Feierst du ihn? Boykottierst du ihn?

Viel Liebe für dich
Michaela

Hinweis

Ich bin weder Ärztin, noch Therapeutin oder Psychologin, bei einer Krankheit oder psychischen Störungen kann ich Dir nicht helfen. Hier bitte ich Dich, einen geeigneten Arzt oder Therapeuten aufzusuchen.

zertifizierter Greator Coach Ambassador
Logo Deutsche Stiftung Mediation
Ehrenamtliches Mitglied in der Deutschen Stiftung Mediation